Rock den Park 2011 – Teil 3

Sonntag, letzter Festivaltag in Nuernberg. Lissie macht den Auftakt. Gefaellt mir. Hab aber nur noch das letzte Lied gehoert, da ich ein wenig zu spaet gekommen bin.
Die anderen beiden gefunden und erstmal an der Centerstage, heute mit Picknickdecke, in die Sonne gelegt und die Musik genossen. Herrlicher Sonnenschein.
Doch nach etwa einer Stunde zogen sich die Wolken zu und mir flatterte eine Unwettermeldung aufs IPhone. Als es dann richtig dunkel war, zogen wir es auch vor, in die Clubstage zu kommen, bevors richtig runterkam. Tja, nur leider hatten die Idee auch tausende andere, die einen wegen der Band “Asking Alexandria”, der Rest wegen dem Unwetter. Mir flimmerten staendig Bilder von der Loveparade vor Augen, so dass wir in der Naehe des Ausgangs blieben. Nur fuer den Fall. ;) Und ausserdem wollten wir ja das Wetter beobachten.
Als o2-Kunden haben wir alle drei die Nachricht erhalten, dass o2 um punkt 16:00 Uhr 500 Freigetraenke verschenkt und um 15:45 Uhr stellten wir uns an der o2-Area an. Jeder von uns konnte am Ende dann immerhin zwei Coins abstauben, was fuer jeden zwei Freigetraenke bedeutete.
Waehrend des Wartens auf die Freigetraenke-Aktion ist uns Spidy begegnet:

Danach gingen wir in die Alternastage um Madsen zu zu hoeren, die am Ende ihres Gigs zwei Fontaenen Papierschnipsel in die Luft schossen. Das war ein genialer Anblick. :thumbsup:

Anschliessend kam Selig auf die Buehne, denen wir auch noch ein paar Minuten gaben, bevor wir fuer den Rest des geplanten Abendprogramms vor der Centerstage rumhuepfen wollten zu Social Distortion, Mando Diao und Kings of Leon.

Bei den Kings konnte man dann auch endlich, meine ersten bis dahin, Crowdsurfer sehen. Ich hab mich schon gefragt, warum die so wenig unterwegs waren dieses Mal. Aber auch menschliche Stapel konnte man entdecken, hier ein Exemplar aus drei Individuen. ;)

Nach den Koenigen, dem letzten Headliner des Abends, blieb wie jeden Tag nur noch der Late-Night-Act auf der Alternastage ueber. So zogen wir mit der Masse rueber zu Deadmau5. Schon am Eingang zur Stage hoerten wir die elektronischen Beats der toten Maus und automatisch bewegten sich unsere Koerper zur Musik. In dem Moment fing es auch schon zu troepfeln an, doch wir tanzten uns weiter nach vorne. Der Regen wurde staerker bis es am Ende richtig aus Eimern kuebelte. Doch den Massen war das egal, einige zogen sich ihre Regenponchos ueber, unter anderem ich, um mein IPhone und meine Tasche vor Regen zu schuetzen, andere ignorierten den Regen und tanzten einfach weiter. Die Stimmung war so genial. Die Musik bildete zusammen mit dem Regen sogar den perfekten Abschluss fuer ein gelungenes Festival-Wochenende.

Einige Maenner tanzten oben ohne, manche Frauen fingen an sich ihre Shirts auszuziehen und standen nur noch im BH da. Die Schlammwaterei war in vollem Gange. Fast jeder war ausnahmslos bis auf die Haut durchnaesst und bis zu den Knien mit Schlamm bespritzt. SCHEISSEGAL.
Es wurde weiter gefeiert.

Schluss war fuer uns drei erst als das Grollen des Donners lauter wurde und das Gewitter zunahm. Um uns nicht in Gefahr zu bringen, verliessen wir das Festivalgelaende und marschierten zusammen mit anderen Feiernden zum Bus.
Es war ein durch und durch erfolgreiches, schoenes Wochenende mit dem passenden Abschluss des dazugehoerigen obgliatorischen RIP-Regens. Gekroent wurde das ganze gegen Mitternacht durch das Gewitter.
Ich sag nochmal artig :danke: o2more fuer die Karte. Schee woars.

Juni 9, 2011 · Posted in Konzerte, Festivals  
    

Comments

4 Responses to “Rock den Park 2011 – Teil 3”

  1. kobi on Juni 17th, 2011 07:05

    Hi Tina,

    dank Facebook war ich ja auch mit dabei und irgendwie habe ich nach deinen drei Teilen hier im Blog jetzt so richtig bock auf Festival bekommen! :-)

    Wir haben hier am Wocheenende das Hurricane Festival, doch leider muss ich dieses Wochenende arbeiten. Aber nächstes mal bin ich dann auch dabei! – Ganz bestimmt! :-)

  2. Kibeth on Juli 15th, 2011 23:49

    Wow…das klingt toll! ich wollte auch schon immer mal dahin. Nur leider hat es mir bis jetzt an Zeit/Geld gemangelt :(

    Btw, ich hab da was für dich in meinem Blog: http://www.idea-leuconoe.de/2011/07/15/a-wie-award/

  3. Nummer Neun on August 15th, 2011 16:14

    Obwohl wir auf dem gleichen Festival waren, haben wir anscheinend nicht so viele Bands zusammen gesehen :) Was ja auch das gute an den großen Festivals ist, es ist für jeden was dabei ;)

  4. vienn on August 16th, 2011 08:09

    @kibeth: ich waer auch nicht hin, haette ich keine karte gewonnen. :)

    @nummer neun: was hast du dir denn dann so angesehen? warst du immer auf der anderen stage am weitesten weg von mir? :mrgreen:

o_O hrhr ^^ =] ;) ;( :zzz: :yippi: :yawn: :x :whistling: :thumbsup: :thumbsdown: :sick: :schmacht: :sabber: :rose: :rolleyes: :rip: :relax: :red: :pinch: :phew: :ohoh: :music: :mrgreen: :love: :knautsch: :klugscheiss: :hug: :heart: :grr: :flag: :exercise: :evil: :embarrased: :devil: :danke: :crab: :bye: :bier: :bestfriends: :bash: :bag: :baeh: :asia: :] :S :P :O :D :?: :/ :) :( :!: 8o 8) -_- -.-

Leave a Reply