Rock den Park 2011 – Teil 2

Hui, zweiter Tag im Park und heute sind meine persoenlichen Highlights die Jungs von System of a Down und In Extremo. Am fruehen Nachmittag sah das Gelaende um die Centerstage noch ziemlich uebersichtlich aus, was sich im Laufe des Tages noch sehr aendern wird.

Bis zum spaeten Nachmittag lagen wir eigentlich nur faul in der Sonne und haben die Musik und das Treiben um uns herum genossen, bevor ich zu Avenged Sevenfolk doch mal aufgestanden bin. Jetzt ist das Feld schon etwas dichter besiedelt als noch vor ein paar Stunden.

Nach Avenged Sevenfolk, lauschten wir Volbeat und wanderten dann zu Simple Plan auf der Alternstage. Zu den Beatsteaks, auch wenn die jetzt nicht meine absoluten Favoriten sind, bin ich wieder zurueck zur Centerstage getingelt. Mittlerweile ist das Feld voll. o_O

Und schaut mal, welchen Leckerbissen ich noch gefunden hab. ;) RIP ist ja auch DAS Kleidungsspektakel gewesen, hier hat man teilweise echt kreative Leute erlebt.

Das richtige Programm startete fuer mich aber erst mit The BossHoss auf der Alternastage, die erstmals an dem Tag fuer gute Stimmung sorgten und Feierlaune bei mir weckten. Das ist einfach eine Live-Band. Mit passender Umgebung und vielen Leuten machen die einfach Bock auf mehr. :)

Wieder drueben auf der Centerstage erklangen die ersten Toene von System of a down, die wir immerhin von vorn bis hinten auf ihrem Gig begleitet haben, rockten wir dann richtig ab. Geile Musik, schoenes Wetter und tausende, die zu den Klassikern “Hypnotize”, “Chop Suey” und “Aerials” mitgesungen haben. Einfach genial. Danach gings zur Alternastage um den letzten Minuten von 3 Doors Down zu lauschen. Hier hab ich dann auch den Moderator kennengelernt, der mich bei meiner taeglichen Heimfahrt am Abend im Feierabendstau begleitet. Endlich kenn ich auch das Gesicht hinter der netten Stimme von Energy Interaktiv. :schmacht: ;)

Und dann begann das Warten auf meine absoluten Lieblinge, In Extremo. :) Schade, dass sie sich jetzt mehr dem Mainstream widmen, aber ich werde ihnen treu bleiben, vllt nicht mehr so eingefleischt, aber die alten Lieder hoer ich nachwievor gerne. Und als Live-Act sind sie sowieso nicht zu uebertreffen. Schoen viel Pyrotechnik, Explosionen und die Haare der ersten Reihe versengt. So muss das sein, so ist das schoen. :devil:

FIRE :!: :!:

Ich stand sogar ganz weit vorne, fuenfte Reihe oder so. Nur leider reicht auch die nicht fuer mich um alles schoen zu sehen. Sobald alle ihre Haende gen Himmel strecken, ist die Sicht bei mir wieder gleich null. :(

Gespielt haben sie unter anderem Herr Mannelig und Vollmond und die Menge sang beim Refrain kraeftig mit. Es wurde gehuepft, geklatscht und geheadbangt. Auch hier wieder Gaensehautfeeling pur.

Am besten gefiel mir das Dudelsack-Solo. Das ist immer sooooo wunderbar schoen.

Noch mehr Pyrotechnik.

Geiles Ende fuer den zweiten Tag. Ob das noch getoppt werden kann? Bis morgen. :)

Juni 8, 2011 · Posted in Konzerte, Festivals, Musikalisches  
    

Comments

o_O hrhr ^^ =] ;) ;( :zzz: :yippi: :yawn: :x :whistling: :thumbsup: :thumbsdown: :sick: :schmacht: :sabber: :rose: :rolleyes: :rip: :relax: :red: :pinch: :phew: :ohoh: :music: :mrgreen: :love: :knautsch: :klugscheiss: :hug: :heart: :grr: :flag: :exercise: :evil: :embarrased: :devil: :danke: :crab: :bye: :bier: :bestfriends: :bash: :bag: :baeh: :asia: :] :S :P :O :D :?: :/ :) :( :!: 8o 8) -_- -.-

Leave a Reply